Kurzer Leitfaden für das Verhalten in Australien

Die sprichwörtlich australische Hilfsbereitschaft kann man auf dem fünften Kontinent häufig erleben. Ihre lockere Begrüßung mit G`day und die alltägliche Anrede mit Vornamen auch bei Fremden lässt einen auf den ersten Blick lockerer wirken, als man tatsächlich ist. Im Alltag merkt man schnell das die Australier sehr auf Höflichkeit und Diplomatie bedacht sind und deutlich zurückhaltender mit Kritik sind als Mitteleuropäer. So entschuldigen sich Australier lieber einmal zu viel als zu wenig. Zum guten Ton gehört es auch, im einsamen Outback entgegenkommende Autofahrer zu grüßen, in dem man die rechte Hand oder den rechten Zeige- und Mittelfinger kurz hebt. Abgehobene Angeber, die “Tall Poppies”, werden von den Australiern gern wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht.

“Smart casual” ist der dress code in Australien. Die Kleidung darf leger und locker, muss aber gepflegt und sauber sein. mit nacktem Oberkörper in den Pub, nur in Schlappen in eine Bar zu gehen, das ist verpönt. In guten Restaurants und bei kulturellen Abendveranstaltung wird Wert auf ein “formal attire” gelegt, zu dem für den Herrn Krawatte und Jackett gehören. Ein Trinkgeld zu geben ist in Australien nicht allgemein üblich. In guten Restaurants wird jedoch bis zu zehn Prozent des Rechnungsbetrages an Trinkgeld hinterlassen.